Sicherheitstechnik nur vom Fachgeschäft!

Photo by George Becker on Pexels.com

Sicherheitsfachgeschäfte bieten heute Beratung, Installation, Reparatur und Wartung von mechanischen, mechatronischen und oft auch elektronischen Sicherheitselementen aus einer Hand an.

Diese Unternehmen besitzen langjährige Erfahrungen und geschulte Mitarbeiter. Dies ist in der Sicherheitstechnik sehr wichtig, denn es gibt unter anderem aufgrund unterschiedlicher Normungen verschiedene Produktspezifikationen, Widerstandsklassen oder auch Versicherungsauflagen. Daher kann man von einer sehr beratungsintensiven Branche sprechen.

Wünscht der Verbraucher beispielsweise Ersatz defekter Schlösser oder möchte er sein Eigentum durch zusätzliche Sicherungsmaßnahmen schützen, ist zudem eine fachliche Beratung direkt vor Ort zu empfehlen. Dabei können die Sicherheitsexperten gleich Aufmaß nehmen und anschließend die richtigen Produkte anbieten, welche dann auch passen. Dabei sollten nur geprüfte und zertifizierte Produkte zum Einsatz kommen.

Das Bayerische Landeskriminalamt, Sachgebiet 513 Prävention gibt im Auftrag der Zentralen Geschäftsstelle der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention (KPK) „Herstellerverzeichnisse“ über geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte heraus. Die Listen enthalten die Firmenanschrift und die Widerstandsklassen des Produkts. Die aktuellen Herstellerverzeichnisse finden Sie hier.

Neben der geeigneten Produktauswahl kommt es insbesondere auf die richtige Befestigungstechnik an. Es ist daher sehr zu empfehlen, dass die Installation nur durch einen erfahrenen und geschulten Fachbetrieb erfolgt. So gibt es anschließend auch keine Probleme wegen nicht fachgerechter Montage. An Fluchtwegen und Brandschutztüren dürfen zudem nur dafür zugelassene Produkte installiert werden. Ferner benötigen die Betriebe für die Installation und Wartung von Fluchtwegsicherungen ein Zertifikat.

Die Sicherheitsfachgeschäfte verfügen über ein großes Sortiment von Sicherheitsartikeln, so dass den Kunden schnell und unkompliziert geholfen werden kann. Da es vorkommt, dass die Industrie nach vielen Jahren Produkte einstellt, können in diesem Fall die Fachbetriebe oft noch durch Reparatur oder alternativen Produkten weiterhelfen. Außerdem bevorraten sie nicht nur Standardschlüssel, sondern nahezu alle Schlüsselrohlinge, womit sie mit modernster Maschinentechnik passgenaue Schlüsselkopien herstellen.

Wenn man die KfW Förderung für Einbruchschutz erhalten will, so ist die Durchführung durch ein Fachunternehmen ebenfalls Voraussetzung. Die Sicherheitsfachgeschäfte helfen hier bei der Beantragung der Fördermittel.

Im seriösen Fachbetrieb wird der Verbraucher also kompetent und aus einer Hand in allen Sicherheitsfragen bedient. Fachunternehmen bilden sich ständig weiter, besuchen Fachmessen, Schulungen und Fortbildungen der Hersteller und sind so stets auf dem aktuellsten Stand moderner Sicherheitstechnik.

Empfehlenswert sind Sicherheitsfachgeschäfte, welche in einem Fachverband organisiert sind, in der Errichterliste der Landeskriminalämter geführt werden oder VdS-zertifiziert sind sowie örtliche ansässige Unternehmen mit „echten“ guten Empfehlungen und Bewertungen, denn „Sicherheit ist Vertrauenssache“. Lassen Sie sich zudem von einer Kripo-Beratungsstelle beraten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s