You are currently viewing Sicherheit schenken!

Sicherheit schenken!

Alle Jahre wieder kommt die Frage auf, was man lieben Menschen schenken soll, die eigentlich schon fast alles haben. Warum nicht mal Sicherheitstechnik verschenken? 5 Geschenk-Tipps von Einbruchschutz über Brandschutz bis hin zur sicheren Verwahrung von Post und Paketen gibt es in diesem Blog-Artikel. Natürlich eignen sich diese Artikel auch zu anderen Geschenkanlässen als Weihnachten.

Die Bandbreite ist dabei vielfältig und hängt natürlich u.a. davon ab, wen und welche Altersgruppe man beschenken möchte. Beginnen wir also mit den Kleinsten, die es kaum abwarten können, dass bald Weihnachten ist …

Geschenk-Tipp 1: Geldkassetten für die Kleinsten

Geldkassetten gibt es in allen möglichen Größen, Formen und Farben. So kann die heranwachsende Generation lernen, ihre wichtigsten kleinen Schätze und Geheimnisse sicher zu verschließen und spielerisch an die Sicherheitstechnik herangeführt werden. Auf Wunsch klassisch mit Schlüssel oder praktisch mit Zahlenkombination oder kombiniert mit Schlitzeinwurf für Ersparnisse.

Geschenk-Tipp 2: Dokumenten- und Feuerschutzkassetten

Wichtige Dokumente sollten nicht nur gut vor fremden Zugriff durch Einbruch gesichert werden, sondern auch für den Fall der Fälle vor Feuer und Löschwasser geschützt sein. Dazu gibt es spezielle Dokumentenboxen auch im DIN A 4-Format, welche erstmal einen wichtigen Erstschutz bei Bränden bieten und so den Inhalt sicher geschützt halten.

Geschenk-Tipp 3: Tresore

Am besten lagert man die Feuerschutzkassette zusätzlich noch in einem Tresor, wo sie neben anderen Wertsachen wie Schmuck und Bargeld gut gegen Einbrüche gesichert ist. Natürlich gibt es auch Feuerschutztresore, die diese Funktion gleich beinhalten. Bei sogenannten Möbeltresoren ist es wichtig, dass diese fachgerecht in der Wand verankert werden, damit sie nicht gleich in Gänze mitgenommen werden können. Auch Tresore gibt es in allen möglichen Größen und Ausführungen. Infos zu den Sicherheitsstufen und Brandschutzklassen gibt es bei den Infoblättern. Bequem sind heute Tresore mit Zahlenkombination ohne Schlüssel, da diese sonst auch verlegt werden oder abhanden kommen können. Bei Wandtresoren bietet das Mauerwerk zusätzlichen Schutz.

Geschenk-Tipp 4: Rauchmelder und Feuerschutz-Produkte

Feuer- und Brandschutz ist nach wie vor sehr wichtig, gerade in der Weihnachtszeit, wo viele Kerzen angezündet werden. Rauchmelder sind mittlerweile in allen Bundesländern Pflicht. Wer trotzdem noch keine hat, oder sie ergänzen will, für den ist dies ein guter Geschenktipp, welcher Leben retten kann. Spätestens alle 10 Jahre müssen sie ohnehin ersetzt werden. Es gibt sie sowohl als standalone-Ausführung sowie auch untereinander vernetzbar, so dass im Dachgeschoss ebenso Alarm ausgelöst wird, wenn es im Keller brennt und umgekehrt. Rund um den Brandschutz gibt es natürlich noch weitere Produkte wie z.B. Feuerlöschspray, Löschdecken usw. Weitere Infos rund um den Brandschutz gibt es bei der Initiative Brand-Feuer oder dem Info-Portal Rauchmelder retten Leben.

Geschenk-Tipp 5: Briefkästen und Paketboxen

Damit die Post gut ankommt und sicher verwahrt wird, gibt es schöne Briefkästen in verschiedensten Formen, Größen, Materialien und Farben.

Wer kennt es nicht? Abends wird im Internet bestellt und tagsüber wissen die Zusteller oft nicht, wohin mit den Paketen. Da machen Paketboxen Sinn, in denen die Pakete trocken und sicher gelagert werden können. So spart man sich den Gang zum Nachbarn oder zur nächsten Abholstelle. Es gibt hier heute schon kleinere Lösungen zu erschwinglichen Preisen. Wer es ganz komfortabel haben möchte, wird gleich via App informiert. Infos zu Briefkasten- und Paketboxen Normen gibt es bei den Infoblättern zum Download.

Weitere Tipps:

Nichts dabei gewesen? Dann einfach mal ein Sicherheitsfachgeschäft besuchen und dort zu weiteren Geschenkideen wie z.B. zu mechanischen oder digitalen Schließsystemen beraten lassen, schöne Schlüsselanhänger aussuchen oder einen Gutschein für eine Beratung zur Hausabsicherung verschenken …

Beispiel-Fotos: ABUS, BURG-WÄCHTER, PIXABAY

Ralf Margout

Da ich von Kind auf in der Branche aufgewachsen bin, prägen Schlüssel, Schlösser und Sicherheitstechnik seit dem mein Leben. Nach meinem BWL-Studium war ich 15 Jahre erfolgreich mit einem Fachgeschäft für Sicherheitstechnik selbstständig. Dann entschied ich mich für einen Wechsel und war 7 Jahre Geschäftsführer bei interkey, dem Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte. Inzwischen bin ich über 35 Jahre in der Sicherheitsbranche unterwegs und habe dabei in vielen Fachgremien mitgearbeitet. Aktuell bin ich beratend im redaktionellem Bereich der Sicherheitstechnik tätig.

Kommentar verfassen